Jul 22

Geburtsurkunde beglaubigen

Ein Blogleser fragt:

Mein Verlobter und ich möchten gerne in Deutschland heiraten. Ich wurde 1986 in Si Saket geboren, 1999 wurde ich vom jetzigen Mann meiner Mutter adoptiert, wohne seitdem in Deutschland und besitze auch die deutsche Staatsbürgerschaft. Für die Hochzeit benötige ich eine aktuelle Geburtsurkunde (nicht älter als 6 Monate). Wie komme ich an dieses Dokument und können sie mich dabei unterstützen? Wie lange dauert so etwas normalerweise und welche Unterlagen benötigen sie von mir dafür?

Ganzen Artikel lesen

Jul 17

Hauskauf und Zimmer vermieten

Ein Blogleser fragt:

Ich spiele mit dem Gedanken, in Thailand ein größeres Haus zu erwerben um es als Hotel zu führen. Auch wenn alles klappen sollte, bin ich auf die Einkünfte allerdings nicht angewiesen. Da ich in Thailand niemanden kenne, benötige ich Ihre Hilfe. Beratung beim Hauskauf, Firmengründung, Visabeschaffung, also quasi ein „Rundum-Sorglos-Paket“.

Egal wie ich es anstelle, ist wohl immer jemand mehrheitlich an meiner geplanten Firma beteiligt, dem ich dann auf Gedeih und Verderb augeliefert bin der mich zwingen könnte, das Haus zu verkaufen und dann auch noch den Löwenanteil beim Verkauf abschöpft, obwohl er nichts investiert hat. Ich würde das Haus vorwiegend privat nutzen und zum Teil, bei entsprechender Nachfrage, übers Internet Zimmer vermieten.

Ganzen Artikel lesen

Jul 14

Scheidung in Thailand

Ein Blogleser fragt:

Ich bin mit einer gebürtigen Thailänderin verheiratet, die aber jetzt deutsche Staatsbürgerin ist. Wir haben in der Schweiz geheiratet und die Heirat auch in Thailand registriert. Wie muss ich vorgehen, wenn ich mich scheiden lassen will? Meine Frau möchte keine Scheidung. Nach schweizer Recht muss sie sich jedoch nach zwei Jahren scheiden lassen. Wir haben keine Kinder und auch kein Vermögen. Zur Zeit leben wir von meiner AHV-Rente, welche für das Jahresvisum für uns beide ausreicht.

Wenn wir uns in Thailand scheiden lassen, brauchen wir dann einen Anwalt? Welche Kosten kommen da auf mich zu? Wird das thailändische Gericht meiner Frau Alimente zu sprechen? In der Schweiz beträgt meine AHV bei weitem nicht das Existenzminimum. Pensionskasse habe ich keine.

Ganzen Artikel lesen

Jul 12

Messer nach Thailand mitnehmen

Ein Blogleser fragt:

Ich habe eine längere Reise vor, die in Thailand startet und über Malaysia nach Australien geht. Da vor allem in Australien Camping angesagt ist, habe ich vor, ein Messer für den Outdoorbereich (Angeln, Kochen, usw.) mitzunehmen. Es handelt sich um ein feststehendes Messer mit einer Klingenlänge von 12 cm. Darf ich ein solches Messer im aufgegebenen Gepäck nach Thailand einführen?

Können Sie mir auch sagen, ob es bei meiner Weiterreise nach Malaysia (über Land mit dem Zug) Probleme geben könnte? In Australien ist die Einfuhr im aufgegebenen Gepäck wohl erlaubt, sofern man das Messer auf der Einreisekarte deklariert.

Ganzen Artikel lesen

Jul 11

Überprüfung auf Eintrag in die Blacklist

Ein Blogleser fragt:

Ich habe in Thailand (Phuket) von 2004 bis 2007 gelebt und dort auch eine Immobilien-Firma betrieben. Leider gab es Probleme mit einem anderen Ausländer. Ich zeigte ihn an, erschien dann aber nicht zur Verhandlung, da ich aus gesundheitlichen Gründen nach Deutschland zurückkehren musste. Können Sie herausfinden, ob ich in Thailand auf der Black-List  stehe?

Ganzen Artikel lesen

Jul 10

Bilanzfälschung und Betrug

Ein Blogleser fragt:

Ich bin Schweizer Staatsbürger und habe in der Vergangenheit zusammen mit einem Franzosen eine thailändische Firma betrieben. Nach Auseinandersetzungen mit meinem Mitgesellschafter habe ich ohne dessen Wissen und Zustimmung seine Anteile auf mich selbst übertragen lassen. Der thailändische Anwalt, der das für mich durchgeführt hat, meinte dies sei ggf. Betrug und somit strafbar im Thailand. Trotzdem hat das zuständige Amt die Umschreibung vorgenommen.

Die Firma wurde inzwischen geschlossen. In den Bilanzen habe ich nicht die tatsächlichen Werte der Gesellschaft angegeben, vermutlich kommt also noch Bilanzfälschung hinzu.

Was kann mir drohen, wenn mein Ex-Partner Strafantrag in Thailand stellt? Sind das schwerwiegende Straftaten? Reicht das, um auf die sogenannte Blacklist zu kommen? Oder wird ein Haftbefehl erlassen, auf dessen Basis ich z.B. am Flughafen verhaftet werden kann? Wann verjähren solche Straftaten? Mir tun diese Dinge zwar leid, aber ich kann sie leider nicht mehr rückgängig machen.

Ganzen Artikel lesen

Jul 09

Umlagen bei gemeinschaftlichem Eigentum

Ein Blogleser fragt:

Wir leben in einem noch im Bau befindlichen Resort. Der Resorteigentümer verlangt von den Hauseigentümern Umlagen z.B. Strassenbeleuchtung, Rasenpflege, Strassenreinigung, Erneuerung der Einrichtung eines Fitness-Raumes etc. Ist dies nach thailändischem Recht so in Ordnung? Jede Entscheidung, die unsere Vollversammlung trifft, kann er mit seinem Veto zu Fall bringen.

Ich wohne erst seit ein paar Jahren hier und hatte bisher als Mieter kein Stimmrecht, habe mich also nicht weiter um Einzelheiten gekümmert. Haben sich unsere Kommittee-Mitglieder vom Resort-Eigentümer über den Tisch ziehen lassen?

Ganzen Artikel lesen