Mrz 23

Darlehensvertrag mit Freundin des Vaters

Ein Blogleser fragt:

Mein Vater ist im Dezember 2013 in Chiang Mai verstorben. Zuvor hat er bei einem thailändischen Anwalt in Chiang Mai ein Testament schreiben lassen, worin er seine thailändische Freundin als Alleinerbin einsetzt, alles was er besitzt sollte sie erben.

Er hätte das eigentlich gar nicht machen müssen, nach meiner Meinung, da ohnehin schon alles (Apartments, Autos usw.) auf ihrem Namen lautete. Das Einzige was er auf seinem Namen hatte, war eine Firmenbeteiligung, die jedoch aufgrund des Testaments wahrscheinlich auch an die Thailänderin übergegangen ist.

Was mich jedoch sehr interessiert ist die Tatsache, dass ich mit meinem Vater zusammen vor etwa sechs Jahren einen Darlehensvertrag mit seiner Lebensgefährtin abgeschlossen habe. Mich interessiert nun, ob der nun noch Gültigkeit hat, und ob ich den jetzt kündigen kann und sie mir das Geld dann schulden würde.

Ein Kollege von Ihnen ist der Meinung, dass der Vertrag rechtsgültig sei und mir die entsprechende Darlehenssumme zustehen würde. Dieser Anwalt übernimmt jedoch keine Rechtsangelegenheiten in Chiang Mai, deshalb habe ich Sie kontaktiert.

Ganzen Artikel lesen

Mrz 16

Sorgerecht für gemeinsamen Sohn

Ein Blogleser fragt:

Ich bin deutscher Staatsbürger. Meine, allerdings nur traditionell geheiratete, Frau will mir unseren gemeinsamen vierjährigen Sohn wegnehmen. Ich bin laut thailändischem Recht der leibliche Vater (es liegt ein Gerichtsbeschluss vor). Bei der Gemeinde­verwaltung bin ich ebenfalls als Vater eingetragen. Was kann ich tun um meinen Sohn behalten zu dürfen?

Ganzen Artikel lesen

Mrz 02

Untermietung bei lebenslangem Wohnrecht

Ein Blogleser fragt:

Ich bin von meiner thailändischen Frau offiziell nach deutschem und thailändischem Recht ge­schie­den. Während unserer Ehe haben wir ein Grundstück mit Haus erworben und zu meiner Absicherung ein legenslanges Wohnrecht für mich vereinbart und im Chanot registriert. Jetzt gibt es Interessenten, die das Haus mieten möchten. Sie wollen in Thailand ihren Lebensabend verbringen. Da sie be­ab­sich­ti­gen Geld zu investieren, um etliches nach ihren Bedürfnissen umzubauen, sind sie an einem Pachtvertrag mit einer Laufzeit von 30 Jahren interessiert.

Kann ich einen solchen in meinem Namen abschliessen und registrieren lassen? Was passiert wenn ich sterbe; läuft der Vertrag dann automatisch weiter? Könnte meine Ex-Frau während der Mietzeit die Immobilie verkaufen?

Ich habe keinen (und will auch keinen) Kontakt mehr mit meiner Ex-Frau (Land­eigen­tümerin). Sie wäre damit mit Sicherheitheit auch nicht einverstanden.

Ganzen Artikel lesen

Feb 23

Unfall mit Fahrerflucht

Ein Blogleser fragt:

Welche rechtlichen Möglichkeiten gibt es, wenn ein Polizist nach einem Unfall mit Fahrerflucht keinerlei Abklärungen unternimmt – obwohl Angaben gemacht wurden und die Lokalisierung des Fahrers leicht einzugrenzen wäre, da die Fluchtrichtung bekannt ist und es sich um eine Insel handelt, wo es nur wenige Resorts und Hotels gibt.

Ganzen Artikel lesen

Feb 18

Betriebskostenberechnung für Wohnanlage

Ein Blogleser fragt:

Wir leben in einem Resort. Wir müssen jeden Monat Betriebskosten bezahlen was in Ordnung ist. In letzter Zeit gibt es allerdings unter den Bewohnern Streit über die Art der Veranlagung. Meine Frage ist daher ob im thailändischen Recht festgehalten ist, auf welchen Grundlagen die Betriebskosten zu berechnen sind (beispielsweise Größe des Grundstückes usw.). Meine Frau ist thailändische Staatsbürgerin; vielleicht können Sie uns auch nennen wo man dies eventuell nachlesen kann.

Ganzen Artikel lesen

Feb 09

Verkauf eines Hauses an die Ehefrau

Ein Blogleser fragt:

Seit etwa 10 Jahren besitze ich in Thailand eine Firma, weil ich damals ein Haus kaufte. Steuern usw. wurden jedes Jahr bezahlt. Diese Firma möchte ich eigentlich schliessen.

Ich bin verheiratet und habe eine 17 Monate alte Tochter. Nach Schliessung der Firma möchte ich das Haus auf meine Frau oder mein Kind umschreiben; einschliesschlich Mietpacht bzw. lebenslanges Wohnrecht für mich. Ist das möglich? Wenn ja, welche Kosten würden auf mich zukommen, wenn ihre Firma diese Angelegenheit für mich erledigen würde.

Ganzen Artikel lesen