Entführung durch den Vater

Ein Blogleser fragt:

Vor wenigen Tagen wurde der neunjähhrige Sohn meiner thailändischen Freundin von ihrem Ex-Freund, mit dem sie vier Jahre zusammenlebte, auf dem Schulweg entführt. Jener hatte während der fünf Jahre, die sie bereits getrennt sind, keinen Unterhalt gezahlt und auch keinen Kontakt zu seinem Sohn. Jetzt hat er ihn versteckt und niemand weiss, wo sich das Kind befindet. Wir waren bereits bei der Polizei, welche sagt sie könne nichts unternehmen, da der Junge ja beim Vater sei. Der Direktor der Schule ist der Auffassung, das Kind solle besser beim Vater bleiben, da es dort besser aufgehoben sei.

Wir planen nun, im Umkreis des Wohnortes des Vaters Fotos zu verteilen, wissen aber natürlich nicht, ob sich der Junge überhaupt in dieser Gegend befindet. Leider fühlt sich keine Behörde zuständig und der Vater gibt natürlich keinerlei Auskunft. Können Sie uns sagen, wohin wir uns wenden können um Hilfe zu erhalten?

Vimami antwortet:

Da Ihre Freundin, wie es scheint, ausser der Geburtsurkunde kein weiteres Schriftstück besitzt, welches sie als alleinige Erziehungsberechtigte bevollmächtigt, kann keine Behörde eingreifen bzw. etwas an der momentanen Situation ändern. Auch wenn der Vater bis heute zum Unterhalt und der Erziehung seines Sohnes nicht viel oder gar nichts beitrug, hat er trotzdem Rechte.

Die Polizei oder Behörden können und werden erst dann eingreifen, wenn Ihre Freundin nachweisen kann, dass der Vater den gemeinsamen Sohn nicht mehr in die Schule schickt, ihm Gewalt antut oder ihn verwahrlosen lässt.

Die beste Möglichkeit wäre natürlich der Versuch, eine für alle Parteien vernünftige Regelung herbeizuführen, die man dann allerdings schriftlich festhalten sollte. Alle anderen Massnahmen führen zu nichts und schaden schlussendlich nur dem Kind.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>