Grundstück des minderjährigen Sohnes verkaufen

Ein Kunde fragt:

Ich bin geschieden und habe das alleinige Sorgerecht über meinen elfjährigen Sohn, der sowohl die thailändische wie auch die deutsche Staatsbürgerschaft hat. Wir besitzen Land in der Provinz Chiang Mai, welches auf den Namen meines Sohnes registriert ist. Diesen Grundbesitz möchten wir nun verkaufen, ein Käufer ist bereits vorhanden. Ich bin im Besitz des original Landpapiers (Chanot). Die Behörden verlangen eine Bestätigung, aus welcher hervorgeht, dass ich befugt bin, für meinen Sohn finanzielle Entscheidungen zu treffen. Haben Sie schon einmal etwas von so einer Bestätigung gehört? Das Landamt sagte mir nur, ich solle meinen Anwalt fragen.

Mike Slanina antwortet:

Ja, ein solches Dokument ist uns bekannt. Für diese Bestätigung müssen Sie noch einmal, am besten mit Ihrem Scheidungsanwalt zusammen, das Familiengericht aufsuchen, welches Ihre Scheidung seinerzeit durchgeführt hat. Dem Gericht müssen Sie die Gründe für den geplanten Verkauf darlegen, bzw. aufzeigen, welchen Nutzen Ihr Sohn aus diesem Verkauf für sich ziehen wird. Das könnte zum Beispiel die Finanzierung des Studiums oder eine Weiterbildung im Ausland sein. Das Gericht wird nach der Anhörung ein Dokument erstellen, das Sie dazu bevollmächtigt, im Namen Ihres Sohnes das Grundstück zu verkaufen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>